+49 211 330699
#545_Frank-Sauer-WH-Blurry_Foto-Quelle_Matthias-Willi

Frank Sauer | Der Weg ist das Holz | Gesellschaftskritisches Kabarett

Und immer wieder stehen wir vor der Frage: Was ist richtig, was ist falsch? Hü oder Hott? Ent oder Weder? Ständig müssen wir Entscheidungen treffen. Vorm Kleiderschrank, im Baumarkt, am Tresen, bei Partner- wahl, Weggabelung, Speisekarte, Sonderangebot … und alle 3 Minuten ein Gewinnspiel: „Wie heißt die Hauptstadt von Paris? A: Pigalle oder B: Baguette?“ Es soll Leute geben, die da tatsächlich anfangen nachzudenken. Die am Tag vor dem Crash noch mal kräftig Aktien gekauft haben, die im Supermarkt immer in der falschen Schlange stehen und sich beim Bombe-Entschärfen garantiert für das rote Kabel entscheiden würden. Aber die falsche Entscheidung erkennt man immer erst hinterher.
Wie soll man aber auch klarkommen in dieser komplexen Welt? Was ist besser, schöner und erstrebenswerter? Linksruck oder Rechtsverkehr? Volltrunken oder halbseiden? Weichei oder Hartweizen? Rauhfaser oder Feinripp? Bundesrat oder Landesverrat? Schwarz-gelb oder Schwarzwald?
Wie findet man den richtigen Weg? Was gibt uns Orientierung? Die quantenrelative Hyperbol-Photonen- Physik oder eher die ayurvedische Kornkreiskarma- Astrologie? Jesus, Nostradamus, Einstein oder doch lieber Ecstasy? Entscheiden Sie sich jetzt! Und kaum hat man sich auf den Weg gemacht, sagt eine freundliche Stimme „Bei der nächsten Gelegenheit bitte wenden“. So ist das Leben: Man will die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten, und geht dann doch einen langen, holprigen, kreisrunden Holzweg.
Da können wir froh sein, dass es wenigstens Frank Sauer gibt. Denn die Entscheidung, in sein Programm zu gehen, ist mit Sicherheit
die richtige. Nicht umsonst hat er den Baden-Württembergischen Kleinkunstpreis 2012 verliehen bekommen. Der Mann mit der
ausgefallenen Frisur wird hier mal wieder mit Intelligenz, Charme, Sex-Appeal und unbändigen Witz einen Abend auf die Bühne
brettern, der die Welt bedeutet. Ein Programm über die alltäglichen Entscheidungskrämpfe, über Holzwege, Abwege, Königswege und
Umleitungen. Wir schauen gemeinsam auf die Welt in Frank Sauers Kopf. Und der ist garantiert nicht aus Holz.

0,00

532_000

Andy Sauerwein | ZeitGeist – wenn heute doch schon gestern wäre | Jazzkabarett

Zeitgeist – alle sprechen davon, doch wer ist dieser Geist, der bestimmt, was und wie wir gerade denken? Lebt dieser faule Hund auf einer geheimen Burg, schläft über Jahrzehnte und plötzlich wird er pünktlich um Mitternacht wach, damit er uns eine neue Denk- und Fühlweise einflößen kann?
Andy Sauerwein geht in seinem neuen Programm „Zeitgeist – wenn heute doch schon gestern wär‘“ diesem Mysterium auf die Spur! Virtuos musikalisch bewegt er sich dafür zwischen den Welten. Vergessen Sie, was Sie bisher über Klavierkabarett wussten, denn für diese Geisterjagd gibt es keine klare Abgrenzung von Wort und Musik, von Rock und Pop, Klassik und Elektro. Der Musikkabarettist spürt die labyrinthischen Geheimgänge des 21. Jahrhunderts auf. Wir leben in einer Zeit, in der nicht mehr die Größe des Autos der Maßstab für ein Statussymbol ist, sondern die Anzahl der Likes für das letzte Urlaubsfoto. Gerade eben waren wir noch sportlich mit dem Stand-UpPaddle unterwegs, nun lassen wir uns faul auf Einhorn-Matratzen auf dem See treiben, während Kobolde die Macht über Atomcodes besitzen. Kaum wähnen wir uns in Sicherheit, nimmt man uns das Schokoladeneis weg und bietet stattdessen vegane Ersatzprodukte an. Witzig, irrsinnig, hintergründig und mit packender Musik schafft es Andy Sauerwein den abstrakten Zeitgeist aufzuspüren und anhand des Alltags zu definieren. „Zeitgeist – wenn heute doch schon gestern wär‘“ ist eine musikalische Spurensuche, bei der eine Sache gewiss ist: Die Zeit vergeht schneller, erlebt man Andy Sauerwein live auf der Bühne.

0,00

313_Around the world

Kathi Wolf | KATHISTROPHE- around the world | Kabarett mit Kathi Wolf

Kathi Wolf | KATHISTROPHE- around the world | Kabarett mit Kathi Wolf Die Show dauert ca. 90 Minuten Wann? Mittwoch, 11.04.2018 um 19:30 Uhr Mittwoch, 10.10.2018 um 20:00 Uhr Dauer: ca. 90 Minuten Wo? Takelgarn Theater … großer Saal! Philipp-Reis-Straße 10 40215 Düsseldorf

9,99

Matthias Reuter | NEUES PROGRAMM | Kabarett

Matthias Reuter | NEUES PROGRAMM | Kabarett Die Show dauert ca. 90 Minuten Wann? Mittwoch, 14.03.2018 um 19:30 Uhr Sonntag, 03.06.2018 um 18:00 Uhr Mittwoch, 14.11.2018 um 18:00 Uhr Dauer: ca. 90 Minuten Wo? Takelgarn Theater … großer Saal! Philipp-Reis-Straße 10 40215 Düsseldorf

9,99

451_000

Volker Weininger | Der Schulmärchenreport | Kabarett von und mit Volker Weininger

Wo früher auf den Schulhöfen der Pausengong fröhlich klingelte, schrillen heute die Alarmglocken. Seit PISA haben wir es schwarz auf weiß: Wir sind ja viel doofer, als wir immer dachten! Und der Chinese soll auf einmal klüger sein als wie wir? Kann doch nicht sein!
Sofort ballern die selbsternannten Bildungsexperten in blindem Aktionismus aus allen Rohren: G8, Bologna, Bachelor und Master, Schreiben nach Gehör, Malen nach Zahlen! Bämm! Nimm das, Kleiner und vergiss dein Ritalin nicht! Wir wissen, was gut für dich ist. Und über allem kreisen die Helikopter-Eltern in ihren tollkühnen Kisten.

In „Bildung“ steckt „Dung“ ja schon drin. Aber ist echt alles Mist? Theoretisch nicht alles. Praktisch aber viel. Im Schulmärchenreport räumt Volker Weininger, der selber auf Lehramt studiert hat, auf mit dem Märchen von der Bildungsrepublik Deutschland. Er nimmt sein Publikum mit auf einen wahnwitzigen Parforce-Ritt durch den ganz normalen Bildungswahnsinn zwischen Humboldt und Humbug und findet immer wieder den Bezug zu aktuellen Themen. Kurzum: Das wird die beste Doppelstunde Ihres Lebens!

Volker Weininger erhielt für seine Programme bereits etliche renommierte Kleinkunst-Preise, u.a. Das Schwarze Schaf vom Niederrhein, das Paulaner Solo, den Reinheimer Satirelöwen und den Hallertauer Kleinkunstpreis.

Die Zuschauer lachten Tränen. (Lüdenscheider Nachrichten)
Furios und zum Brüllen komisch! (Aachener Zeitung)
Nach gut zwei Stunden weiß man: Begeisterung erlaubt. (Rhein-Zeitung Koblenz)

0,00

Liza Kos | NEUES PROGRAMM | Kabarett

Liza Kos | NEUES PROGRAMM | Kabarett Die Show dauert ca. 90 Minuten Wann? Donnerstag, 22.03.2018 um 20:00 Uhr Dienstag, 20.11.2018 um 19:30 Uhr Dauer: ca. 90 Minuten Wo? Takelgarn Theater … großer Saal! Philipp-Reis-Straße 10 40215 Düsseldorf

9,99

402_000

Jens Neutag | MIT VOLLDAMPF | Kabarett zur rechten Zeit

Jens Neutag | MIT VOLLDAMPF | Kabarett zur rechten Zeit Die Show dauert ca. 90 Minuten Wann? Freitag, 02.11.2018 um 20:00 Uhr Mittwoch, 27.03.2019 um 19:30 Uhr Dauer: ca. 90 Minuten Wo? Takelgarn Theater … großer Saal! Philipp-Reis-Straße 10 40215 Düsseldorf

0,00

399_000

Rene Sydow | DIE BÜRDE DES WEISEN MANNES | Kabarett

Warum wird die Welt nicht klüger, wenn der Zugang zu Wissen noch nie so leicht war?
Warum verarmen Menschen, bei all dem Reichtum der Welt?
Woher kommen Hass, Fanatismus und Turbo-Abi?
Wer ist Schuld an diesem Elend? Und wer trägt eigentlich die Bürde des weisen Mannes?
In seinem dritten Soloprogramm geht der Träger des Deutschen Kabarettpreises etwas weniger laut, aber umso intensiver der Frage nach, was uns zum Menschen macht:
Bildung? Wahlrecht? Oder doch nur freies WLAN?

Zum Schreien traurig und schockierend lustig. Dunkel und hoffnungsvoll. Politisches Kabarett auf der Höhe der Zeit.

0,00

318_000

René Steinberg | VORPREMIERE | Kabarett

René Steinberg | VORPREMIERE DES NEUEN PROGRAMMS

0,00

321_000

Moses W. | Er Sie Ex | Standup-Kabarett mit Musik

Der MANN – Krone der Schöpfung, Geniestreich der Evolution. Er geht aufrecht, rasiert sich naß, berechnet Flugbahnen von Kometen, war schon auf dem Mond und will bald auf den Mars. SUPER!
Die FRAU – Laune der Natur, Feuerwerk der Sinnlichkeit. Sobald SIE mit den Hüften wackelt, läßt ER alles stehen und liegen, fängt an zu sabbern und vergißt, wie er heißt. Er macht sich zum Affen und merkt es nicht. Frage: Machen Frauen doof?
Männer meckern gerne über Frauen. Das macht Spaß, kommt gut an im Sportverein, sorgt aber für Streß in der Beziehung. Moses W., die
alte Friedenspfeife, dreht den Spieß um und betrachtet die Männer. Und zeigt, wie sie sind, wie sie ticken, mit welchen Hürden und
Hindernissen sie zu kämpfen haben beim Versuch, ein Weib zu ergattern. Wie erkennt man die Richtige? Am Geruch? Am Gehalt? Am
Gewicht? Und wenn man die Richtige gefunden hat – wie sagt man es ihr? Und wie sagt man es ihrem Verlobten? Er und Sie minus Ex? Es
bleibt schwierig – Moses W. bleibt dran!

9,99