Ehrenfrauen

Vier junge, starke Künstlerinnen teilen sich einen Abend lang die Bühne und begeistern über die Genre der Kleinkunst hinweg. Dabei ist Alles: von Comedy, über Kabarett und Musik, bis hin zum Poetry Slam. Nicht verbissen, sondern charmant behandeln sie relevante und aktuelle Themen, die uns alle etwas angehen und unterhalten dabei auf kluge und vielfältige Art.
Fee Brembeck ist eine künstlerische Wundertüte: Sie ist Kabarettistin, Autorin, angehende Opernsängerin und eine der bekanntesten Poetry Slammerinnen im deutschsprachigen Raum. Ihren persiflierenden Humor bringt sie monatlich als Stammmitglied der Münchner Kabarett- und Leseshow „Die Stützen der Gesellschaft“ auf die Bühne, außerdem ist sie Teil der „Sistes of Comedy“. Ob spitze Parodien, gereimte Lachsalven oder geschmetterte Wahrheiten in Sopranstimme, Fee versteht es, zu überraschen und lässt ihrem Publikum so – wie die Süddeutsche Zeitung schreibt – keine Wahl, als sich verzaubern zu lassen.
Mit ihrer jungen und dynamischen Art gelingt es Jacqueline Feldmann das Publikum schnell zu verzaubern und auf ihre Seite zu ziehen. Mit ihrem aktuellen Solo-Programm „Plötzlich Zukunft! Konnt’ ja keiner wissen…“ beweist sie, dass sie in den letzten Jahren als Künstlerin und auch persönlich gereift ist. Jacqueline erzählt von den vielen Möglichkeiten, die sich ihr nach der Schulzeit eröffneten und wie sie dennoch beim Finanzamt landete. Die Geschichten, die sie nach der Schule als Finanzbeamtin erfahren hat, sprechen eine eigene Sprache. Jacqueline dient dem jüngeren Publikum als Identifikationsfigur und gibt den älteren Zuschauern einen faszinierenden Einblick in das Leben einer jungen Frau.
Shari Litt ist im hässlichen Teil vom schönen Teil des Ruhrgebiets geboren und geprägt worden, zu einer Zeit, als die Ruinen der Fördertürme zu Kulturstätten umfunktioniert wurden, indem man sie bunt anleuchtete. Eine Zeit vieler Kontraste, wie sie selbst: zu proletarisch für die Monokelträger, zu spießig für die Malocher. Diese Ambivalenz merkt man auch in ihrem Programm. In ihrem karierten Anzug sieht sie zwar aus, als würde sie die Steuererklärung für sämtliche Kobolde Irlands machen, wenn sie aber einmal auf der Bühne steht, fällt manch einem das Monokel aus dem Auge. Ist das Comedy, Kabarett, beides, nichts? Egal.
Svea Kirschmeier ist ein musikalisches Multitalent. Mit Gitarre, Ukulele, Keyboard und einer facettenreichen Stimme zieht sie ihr
Publikum in den Bann. Die vielfältige Musikauswahl wird in charmanten Eigenkompositionen dargeboten. Dabei macht sie weder vor
Genre- noch vor sprachlichen Grenzen halt und interpretiert gekonnt bekannte Stücke auf ihre ganz eigene Art.

Zu den Tickets

Wann?

Freitag, 27. Aug 2021 • 19:30 Uhr • 26,00 €

Wo?

Takelgarn Theater OPEN AIR
Kaiserswerther Strasse 380
40474 Düsseldorf