Du denkst, die Buchstaben „BGB“ stehen als WhatsApp-Abkürzung für „Bitte geb‘ Bescheid“ und BGH für „Bald geht’s heim“?!
Du kennst den Unterschied zwischen „Verträge auslegen“ und „Teppiche auslegen“ nicht?!
Mit anderen Worten: Du verstehst die Juristen nicht und die Juristen verstehen Dich nicht?!

Dann ist es Zeit für Justus Krux.
In seinem neuen Programm bringt er den Menschen „Jura light“ näher – aus der Sicht des Anwalts, ehrlich, offen, ironisch – einfach
humorvoll anders…

Justus Krux nimmt dich mit auf eine Reise in eine Welt, die so fremd scheint, obwohl sie dich täglich betrifft.

In eine Welt, in der es vor dem Gefängnis schützen kann, wenn du das Warndreieck vor Beginn der Fahrt auf den Beifahrersitz legst. In eine Welt, in der du immer eine leere Dose alkoholfreies Bier und Eiswürfel dabei haben solltest. In eine Welt der Vertragsauslegung, die überraschend viel mit der Lebenswirklichkeit liebeskranker Informatikstudenten zu tun hat. Und nicht zuletzt in eine Welt der alten Gesetzessprache, die so poetisch klingt, dass du damit jedes Date beeindruckst – oder eben gerade nicht…

Jura als kabarettistische Satire – damit besetzt Justus Krux eine Sparte, die dir einen Blick hinter die Kulissen der Anwälte,
Gerichte und Mandanten gewährt, pointiert vorgetragen aus erster Hand. Justus erläutert in seinem 90 minütigem Crashkurs, was
Anwälte, das Corona-Virus und Prostituierte gemeinsam haben, weshalb „Recht haben“ und „Recht bekommen“ nicht nur im Gespräch mit
einem Callcenter-Mitarbeiter zweierlei sein können und welche rechtlichen Gefahren lauern, wenn man seine Affäre aufs Hotelzimmer
mitnimmt, selbst wenn man schon drei Mal geschieden ist…

Wann?

Samstag, 19. Nov 2022 • 19:30 Uhr • 21,90 €

Wo?

Takelgarn Theater
Philipp-Reis-Straße 10
40215 Düsseldorf

Zu den Tickets